Elisabeth Schiefer Paris

 

 

Der China-Express

Haben Sie schon Ihre „innere Fahrkarte“ für das Dritte Jahrtausend gekauft? Dieses Jahrtausend führt eine neue Zeitqualität ein, die alle Menschen erfasst. Welche Qualität ist das? Und welche Chancen, Geschenke und Herausforderungen bringt es für jeden von uns? Wer diese kennt, kann sich danach verhalten und persönlich wie beruflich in hohem Maße profitieren. Die Romanfiguren Ben und Mike fahren für uns vor – und? Sie schaffen diesen inneren Hoch-Sprung in diese neue Qualität. Damit meistern beide die Anforderungen des neuen Zeitalters in sich und im Außen: Globalisierung – das Management größter Spannungsfelder und somit das Management der Differenzen auf der Maslowschen Bedürfnispyramide. Hierfür muss Ben einen inneren Zug besteigen, der sieben Waggons hat: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, Drache, neue Weiblichkeit, Phönix und Chance – der China-Express. Nur indem er alle sieben Waggons durcharbeitet, gelangt er zur Lösung seiner privaten und beruflichen Herausforderung. In den Kamingesprächen lüften sie dann gemeinsam das Geheimnis unseres „Lernpartners China“ und münzen dieses in den eigenen Erfolg um, u.a.: Maximale Synergie zwischen Soft- und Hardlinern ermöglicht ein großes Ziel zu realisieren: inneren Frieden, Glück und „Exzellenz durch Herzens-Weisheit“ – wie? Durch Selbst-Erneuerung in dieser Zeitqualität.